Liebe Freundinnen und Freunde der Kunst

 

Wenn Sie sich vorstellen können für das INSTITUT HEINZ, in der ein - oder anderen Position tätig zu werden, bewerben Sie sich bitte mit aussagekräftigem Lichtbild über das Kontakt - Formular.

Wir werden uns bei Gefallen, umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

 

Heinzigen Dank

 

Die Leitung

 

 

 

Am 24.12.2017 erreichte uns die offizielle Heinzbewerbung von Frau Charlotte Maria Wahler, die gerne als wissenschaftliche Mitarbeiterin mit besonderen Talenten ihr kreatives Potenzial dem Institut Heinz zur Verfügung stellen möchte.

 

Die Bewerbung wird wohlwollend geprüft.

 

Heinzbewerbung

 

Hiermit bewerbe ich mich um wissenschaftliche Mitarbeit im Institut Heinz.

HeinzA-Arbeitsproben habe ich mit früherer Post bereits vorgelegt.

 

Mein Talent lungert besonders im Erfinden, Zurechthauen und Entlarven von Worten in jeder Entwicklungsstufe. Praktisches Organisationstalent habe ich als jahrelange Vorsteherin des Klosters Ramsthal gezeigt.

 

Nicht zuletzt befähigt mich mein religates Talent (religat: Kombi aus etwaswiezuvorbeachten und wiedervereinigen vgl. Wikipedia) in Verbindung mit einer östlich vom Kreuzberg ausgerichteten Spiritualität zu einem segensreichen Tun. Gerne vermittle ich auch Yoga für Heinze oder demnächst Qigong fürs Aufstehen! Empören! Ausgeschlafensein!

 

Im Schwerpunkt möchte ich gerne dazu beitragen, dem Lungern als neuem Heinz(A)Projekt die angemessene Anerkennung und Verbreitung zu verschaffen, dazu gehört m.E.

  • Ausarbeitung des Lungerer-Manifests.

  • Aktives Lungern in Natur und Kultur.

  • Lunger*innen und außen als wahre Kosmopoliten.

 

Tradition ist ja schließlich nicht die Anbetung der Asche, sondern die Anheinzung des Feuers!

 

Bisherige Arbeitsschwerpunkte:

Genderforschung:

Die Bedeutung der HeinzA in Vergangenheinz, Gegenwarz und Zukunst vgl. Daly, Gynökologie

 

Soziologie:

Heinzen ohne Strom? Vgl. Deleuze/Guattari Anti-Ödipus, Kapitalismus und Schizophrenie

 

Literaturwissenschaft und Poetologie:

Heinzam und zweisam. Die Bedeutung von Individualisierung und Heinzigartigkeit für das Kollektiv. Vgl. dich nur im Zweifelsfall

 

Heinzologie:

Walter Benjamins Geschichtsthesen vgl. Der heimliche Index der Vergangenheit. Über Erfahrung und Wahrnehmung von Geschichte

 

Also drum sei ich,

nähm ich denn die Hürde

In eurem Bunde die Vierte

 

Mit freundlichen Grüßen

Eure

 

Charlotte Maria Wahler

 

 

 

Unsere freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter :

 

seit April 2013

 

Frau Eva Maria M., frühere Praktikantin des Instituts, hatte sich überaus bewährt und wurde im April 2013 befördert.

Sie ist jetzt als Freie Mitarbeiterin für das Institut tätig.

 

Glückwunsch

 

Die Leitung

 

Unsere Praktikantinnen und Praktikanten :

 

 

 

ab Sept.

2012       Eva Maria M.

 

 

 

 

2012       Konrad Reulkauf

 

2011       Konrad Reulkauf

 

2010       Konrad Reulkauf  

 

 

 

 

 

 

"Der Erleuchtete"

Die Bewerbung als Freier Mitarbeiter

wird z.Zt. wohlwollend geprüft.

 

 Die Leitung     April 2014